guides

Martin

Es ist eine Reise, auf der Sie die Stadt und das Leben aus der Perspektive eines herzensguten Lebenskünstlers mit bunten Haaren erfahren. Dabei schlüpfen Sie zwischendurch in die Rollen von Junkies, die sich zum Spritzentausch anstellen. Oder Martin nimmt Sie vom Alfred-Grünwald-Park auf einen kurzen Abstecher nach Spanien mit, wo Sie mit ihm auf seine Volljährigkeit warten. Bei Martin erfahren Sie von der (un)erträglichen Leichtigkeit des Seins, wenn man jeden Tag einfach dort beginnt, wo man am Abend zuvor umgefallen ist. Gerne erklärt er Ihnen auch das Handwerk des „Dumpsterns“ als inoffizielle Essensbeschaffung. Und vor dem malerischen Hintergrund der Capistranstiege, weiht Sie Martin in die brisante Kunst der Hausbesetzung ein. Im Nu werden Sie zu seinen Komplizen, während er vom wilden Hausbesetzer zum sonntäglichen Bäcker anarchistischer Pizzen wird, und sich dann gegen ein Heer von Panzern und Helikoptern für das Mietrecht seiner Nachbarin einsetzt.

Am Ende verstehen Sie vielleicht, wie die Straße zu einem Stück Heimat werden kann, und warum Martins Abenteuer noch lange nicht zu Ende ist!

 

Hinweis für Teilnehmer

  • Tour Start: U-Bahn-Station Karlsplatz, Ausgang Resselpark, gegenüber der Polizeiinspektion bei den Stiegen
  • Tour Ende: vor dem Haus des Meeres.
  • Tour Dauer: ca. 2 Stunden

Die Tour findet bei jedem Wetter – auch Regen oder Schnee – statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung bzw. Ausstattung, damit Sie sich während der Tour wohl fühlen.

Michi

Wie auf einem Teppich breitet er all seine Abenteuer für Sie auf dem Meidlinger Straßenpflaster aus. Dabei lernen Sie die Sonnen- und Schattenseiten um den Hauptbahnhof Meidling kennen, und wie dabei eine Wirtshausatmosphäre aufkommt. Dann checken Sie mit Michi in einer echten Notschlafstelle ein, und erfahren, was es mit Bett Nr. 17 auf sich hat. Vielleicht finden Sie auch heraus, wie man durch 30,- Euro seinen Glauben an die Menschheit wiederfinden kann. Begleiten Sie Michi in seinen ersten Stunden als Obdachloser, auf seinen mysteriösen Park-Besuchen oder während seiner Jugend im Gemeindebau und den intensiven Erfolgsjahren als Anlagentechniker. Doch er teilt auch seinen Fall aus den Wolken mit Ihnen und wieso er wieder aufgestanden ist. Zuletzt geht es zurück zu Michis Wurzeln. An seinem persönlichen Kraftort, weiht er Sie in seine tiefsten Wünsche und Zukunftspläne ein. Also schnallen Sie sich an, denn Wien Meidling war noch nie so filmreif!

 

Hinweis für Teilnehmer

  • Tour Start: 1120, Wilhelmstrasse 66 (Vor Eingang Zur Arcade Meidling), U6 Station Bahnhof Meidling, Aufgang „Meidlinger Hauptstrasse“)
  • Tour Ende: Am Migazziplatz (Nähe U6 Niederhofstraße und U4 Längenfeldgasse)
  • Tour Dauer: ca. 2 Stunden

Die Tour findet bei jedem Wetter – auch Regen oder Schnee – statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung bzw. Ausstattung, damit Sie sich während der Tour wohl fühlen.

Ferdinand

Doch Ferdinand berichtet auch von anderen Aspekten der Obdachlosigkeit: Wie Tageszentren zu Stammtischen werden; die Bedeutung eines Therapiehundes, und was man alles darunter verstehen kann. Oder auch, wie ein Altersheim zur Inspirationsquelle wird. Doch vor allem zeigt Ferdinands Geschichte, dass man immer wieder neu beginnen kann. Auch wenn man glaubt, es geht nicht mehr.

Mit einer Mischung aus militärischem Schmäh und liebenswerter Zurückhaltung, holt Ferdinand Sie auf den Boden der Tatsachen.

Nämlich, dass Obdachlose auch nur Menschen sind. Oder dass jeder plötzlich auf der Straße landen könnte. Und das veranschaulicht er würdevoll an seiner eigenen Person. Denn der ehemalige Bundesheer-Funker und Geschäftsmann, weiß wovon er spricht. Allerdings spricht er nicht von allem, was er weiß. Ferdinand ist ein wandelndes Lexikon! Seine tragischen Schicksalsschläge, erläutert er mit derselben Nüchternheit, mit der er auf öffentliche Toiletten hinweist. Doch spätestens bei seinem Geburtshaus oder seiner alten Schule, kann Ferdinand eines nicht mehr verbergen: sein Herz schlägt für Ottakring!

 

Hinweis für Teilnehmer

  • Tour Start: 1160, Wattgasse Ecke Ottakringerstrasse (bei den Bänken vor der Polizeistation)
  • Tour Ende: Wurlitzergasse 89, 1170 Wien
  • Tour Dauer: ca. 2 Stunden

Die Tour findet bei jedem Wetter – auch Regen oder Schnee – statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung bzw. Ausstattung, damit Sie sich während der Tour wohl fühlen.

Angelo

Werden Sie Teil dieses einzigartigen Lebensgefühls und folgen Sie ihm unauffällig. Und wenn Sie es wirklich wissen wollen, zeigt er Ihnen sogar etwas von dem großen Schatz den er hütet: Kurioses Wissen, faszinierende Theorien und abenteuerliche Geschichten, die Sie bestimmt in keinem Sachbuch finden. Wollten Sie immer schon wissen, welche Weide-Strategie unseren Planeten retten könnte? Oder warum eine Wasserbüffelzucht im Prater das einzig Wahre wäre? Wie man auf einem alten Kahn aus Kaisers Zeiten überwintert und sich dabei mit einem Schwan anfreundet? Was die Franzosen in der Aspern-Allee zu suchen hatten und welche griechischen Wurzeln das Wort „Nomade“ hat? Angelo kann Ihnen ein Lied davon singen – wenn Sie wollen, auch auf Französisch, Italienisch und Spanisch. Lassen Sie sich überraschen von diesem Freigeist, Lebenskünstler und beinah zertifiziertem Fiaker-Fahrer!

 

Hinweis an die Teilnehmer

  • Tour Start: U2 Station Donaumarina, 1020 Wien (Ausgang Wehlistrasse, vor der Bäckerei Ankerbrot)
  • Tour Ende: Dammhaufen 50 in 1020 Wien
  • Tour Dauer: ca. 2 Stunden

Die Tour findet bei jedem Wetter – auch Regen oder Schnee – statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung bzw. Ausstattung, damit Sie sich während der Tour wohl fühlen.

Sandra

Angefangen vom vermeintlich namenlosen Baby, als das sie einst der Polizei übergeben wurde, bis hin zu bitteren Heimjahren voll Zwangsarbeit und grausamen Strafen. Doch Sandra versteht es meisterhaft, ihre Schilderungen in einer Kombination aus schonungsloser Ehrlichkeit und Wiener Schmäh zu präsentieren. Oder wie sonst, glauben Sie, kommt man als obdachloses Punk-Mädchen mit Irokesenschnitt zu einer Lehrstelle in die gehobene Feinkost beim Meinl am Graben? Außerdem, gibt es Einblicke in den Tätigkeitsbereich einer Wahrsagerin bei den österreichischen Bundesbahnen. Oder auch dazu, wie die Straße ein frei gewählter Fluchtpunkt sein kann, wenn die eigene Wohnsituation zum Gefängnis wird. Doch über alldem, zeigt Sandra die spezielle Situation von sozial gefährdeten Frauen auf. Sandra veranschaulicht dies an der eigenen Person: rebellisch, frech, vom Leben gezeichnet und doch strahlend und frei. Das stärkste Mädchen der Welt.

 

Hinweis für Teilnehmer

  • Tour Start: Venediger-Au-Park direkt am Ausgang U2 Praterstern/Venediger-Au-Park (gegenüber der Shell Tankstelle/ Ausstellungsstraße)
  • Tour Ende: Am Volkertmarkt
  • Tour Dauer: ca. 2 Stunden

Die Tour findet bei jedem Wetter – auch Regen oder Schnee – statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung bzw. Ausstattung, damit Sie sich während der Tour wohl fühlen.

Themen