Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!
Voriger
Nächster

Obdachlose Stadtexpert*innen.

An ausgewählten öffentlichen Plätzen verknüpfen die SUPERTRAMPS Guides ihre persönlichen Lebensgeschichten mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen über Obdachlosigkeit. Sie wissen, wo es die g’schmackigste Gratis-Suppe gibt, wo man sich ohne Konsumzwang aufwärmt und was einen guten Schlafplatz ausmacht. Unsere Guides sind Meister im Verhandeln, stolze Ex-Alkoholiker, gelernte Geigenbauer oder ehemalige Politiker. Auf der Straße sind sie durch unglückliche Schicksalsschläge wie Scheidung, Jobverlust oder Krankheit gelandet.

Angelo

ist ein einzigartiger Lebenskünstler und Freigeist. Sein abenteuerliches Nomadenleben, hat ihn und seine Esel-Karawane quer durch Europa und über Amerika auch wieder zurück nach Wien gebracht.

„Mein Dach über dem Kopf ist der Himmel, und das Leben ist eine Art Pilgerschaft. Wir durchstreifen so viele Höhen und Tiefen und wissen oft nicht, wie wir zum einen oder anderen gekommen sind.“

Ferdinand

Ein kultivierter Herr aus Ottakring mit einem Faible für Strömungsmechanik und österreichische Geschichte. Er war viele Jahre für das Bundesheer tätig. Aufgrund einer Verkettung von Schicksalsschlägen wurde er delogiert.

„Wenn du kein Geld mehr hast, um auf einen Kaffee zu gehen, ist das das Aus für soziale Beziehungen. Ich wurde komplett aus dem Leben geworfen. Die Aussicht auf ein selbst bestimmtes Leben hat mir Kraft gegeben. Hoffnung braucht ein Ziel.“

Martin

Martin ist ein Lebenskünstler, der schon alles gesehen hat und sich nicht unterkriegen lässt. Doch erst seit Kurzem interessiert er sich wieder für seine Zukunft. Mit Supertramps schlägt er ein neues Kapitel auf seinem abenteuerlichen Weg auf.

„Wenn ich in diesem Park bin, ist es für mich so als würden die anderen Leute durch mein Wohnzimmer gehen.“

Renate

ist ein richtiges Wiener Praterkind, auch wenn das im ersten Augenblick gar nicht so rüber kommt. Rund um den Praterstern hat sie das harte Leben auf der Straße erlebt und sich mit eigenen Kräften wieder herausgezogen.

„Obdachlosigkeit hat nicht nur schlechte Seiten, ich hab auch Positives erlebt.“

Michi

hat es vom verschmähten Chorknaben aus Mariazell, noch weit gebracht. Doch nach einer 20 jährigen Karriere, ist es ihm dann zu weit gegangen. Im Moment bleibt er am Boden der Tatsachen und knüpft alle sozialen Kontakte, auf die er in den erfolgreichen Jahren verzichten musste.

„Ich musste früh auf eigenen Beinen stehen, daher fiel es mir anfänglich schwer fremde Hilfe anzunehmen. Alleine schaffst du es aber nicht. Gottseidank bekomme ich Unterstützung von der VinziRast und jetzt von den SUPERTRAMPS.“

Sandra

kennt aus persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen das Leben einer Frau ohne festen Wohnsitz. Bereits als Kind und später als Jugendliche hat sie auf der Straße gelebt. Durch ihre Kreativität, ihren Willen und ihre Courage geht sie trotzdem stetig ihren Weg.

„Auf meiner Tour möchte ich Frauen ermutigen!“

Tour buchen

Erleben Sie die SUPERTRAMPS!

Gutschein verschenken

Verschenken Sie eine Tour!

Spenden

Unterstützen Sie uns!

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!