Kooperationspartner

 

Hier finden Sie unsere Kooperationspartner:

Unsere Kooperationspartner sind einerseits soziale Einrichtungen und andererseits sind wir gut vernetzt mit all jenen, die das Format der Stadtspaziergänge in Wien, österreich- und europaweit fördern und praktizieren.


Das Junge Volkstheater entwickelt im Rahmen des Stadtteilprojekts „Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft“ eine gemeinsame Tour aller SUPERTRAMPS-Guides in Margareten, welche auf dem Festival vom 25.-27. Mai das erste Mal präsentiert wird.

VinziRast
Der Verein Vinzenzgemeischaft St. Stephan (VinziRast) stellt uns kostenlos Räumlichkeiten im Haus VinziRast-mittendrin für unsere wöchentlichen Jour Fixe zur Verfügung.

Über die Zeit hat sich eine enge Kooperation mit neunerhaus entwickelt: regelmäßiger Austausch, Workshops zu Wohnungs- und Obdachlosigkeit – und natürlich sind wir auch Stammgäste im neunerhaus Café in der Margaretenstrasse!

 

AOEF

Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser unterstützt uns in der inhaltlichen Entwicklung und Aufarbeitung der Themenbereiche Frauen in (versteckter) Wohnungslosigkeit und Gewalt gegen Frauen. Außerdem planen wir gemeinsame Veranstaltungen um öffentliche Aufmerksamkeit auf diese Themen zu richten.

 

WertemanufakturDie Wertemanufaktur stellt uns kostenlos ihre Kommunikationsexpertise zur Verfügung und bereichert uns mit Kontakten und Ideen in PR, Marketing und Fundraising.

 

Alexander FortunatAlexander Fortunat, nebenberuflicher Fotograf und Journalist, fotografiert für uns mit viel persönlichem Einsatz und Freude die Touren und unsere Guides.

 

 

Jedes Jahr am ersten Wochenende im Mai nehmen zehntausende Menschen auf mehr als 1.000 Walks in mehr als 250 Städten weltweit an Jane’s Walk teil. Schon drei Mal sind unsere SUPERTRAMPS Guides als „Walk-Leader“ beim Jane’s Walk Vienna mitspaziert.

 

Surprise

Die Schweizer Straßenzeitung SURPRISE bietet seit  mehreren Jahren Soziale Stadtrundgänge durch Zürich und Basel, sowie neuerdings durch Bern an. Wir tauschen uns über Konzepte und Weiterentwicklungen aus.

 

KupfermucknKupfermuckn, die Linzer Straßenzeitung, hat ihr Konzept „Gratwanderung durch das obdachlose Linz“ bereits vor 15 Jahren gestartet. Zum Austausch bringen wir unsere Guides zusammen und lernen voneinander.

 

Apropos SalzburgMit September 2017 präsentiert die renommierte Salzburger Straßenzeitung Apropos drei thematisch unterschiedliche Touren über Obdachlosigkeit. Wir profitieren gegenseitig von unseren Erfahrungen und tauschen unsere Kenntnisse aus.

 

StraßenkreuzerDie Nürnberger Straßenzeitung führt bereits seit mehr als einem Jahrzehnt Touren zum Thema Obdachlosigkeit – Schichtwechsel – durch. Wir freuen uns, voneinander im Austausch zu lernen.