tours

Vienna – My Unexpected Hope

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Vienna – My Unexpected Hope

Why anyone can become homeless.

You will plunge into the world of formerly homeless Ferdinand, who has been hit hard by fortune. Born and raised in the 16th district Ottakring, he will take you on a tour full of witty anecdotes, tragic memories and insightful contemplations. Ferdinand spent three years of his life in inadequate living conditions. During these years he has accumulated a wealth of knowledge he now shares on his walks through his home district. 

Ferdinand shows places that offer free food and clothing, spots where you can use the toilets unnoticed or where you can warm up your bones. The tour halts outside the house in which he tended to his sick father and in front of a police station, where Ferdinand reflects on possible run-ins between the law and the homeless. Additional stops are a furniture shop and a retirement home, whose inhabitants always had some odd job for Ferdinand. His moving story teaches us that anyone can become homeless, that there is always a way out and a path to go on.

Please be patient with Ferdinand as he is not fluent in English and might sometimes need a moment to find the right words. Yet he loves to share his story with an English speaking audience to improve his language skills.

Vienna – My Unexpected Hope

Guide: Ferdinand

Start: Wattgasse Ecke Ottakringerstraße, 1160 Vienna (benches outside the police station)
End: Wurlitzergasse 89, 1170 Vienna

Tours on request.

Language: German and English
Accessible for people with disabilities: yes

Costs: 15 € per person (reduced 8 €)

Upcoming tours

Tours on request.

Sa, 22 Dezember    -     16:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 29 Dezember    -     16:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 5 Januar    -     16:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Vienna – my poison and remedy

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Vienna – my poison and remedy

How are homelessness and addiction disorders related? To what degree are they interdependent?

Rhetorically talented and touching, 33-year-old Florian clears up myths about addiction with you and explains what’s really behind the usual stereotypes. Along the „Wiener Gürtel“ you will learn how homelessness and addiction disorders are related. To what degree are they interdependent?
On this unique tour Florian shows you several buildings and squares – a park, a church as well as public facilities – that played a role in his life as an addict on the streets of Vienna. Florian vividly explains where homeless people can warm up in winter and how they can pursue their needs without money. He will also show you public construction measures complicating the lives of homeless and addicted people.
Being an expert due to his personal experiences, Florian highlights the possibilities for professional development and rehabilitation in prison, shares which therapeutic measures for drug addiction are offered and which public or private facilities are helpful.
Ultimately, Florian reveals how he currently succeeds in making his way back into a regular life and passes on to you his fascinating insights into the Viennese drug scene.

Vienna – my poison and remedy

Guide: Florian

Start: U4 station Margaretengürtel (exit Margaretengürtel) in front of bakery „Der Mann“
End: Apollogasse 19, 7th district, close to Westbahnhof

Every Friday from 5 :30 – 7:00 pm

Languages: German and English
Accessible for people with diasabilities: yes

Costs: 15 € per person (reduced 8 €)

Upcoming tours

Fr, 14 Dezember    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 13 Freie Plätze
Fr, 21 Dezember    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 28 Dezember    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 8 Freie Plätze
Fr, 4 Januar    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 11 Januar    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 18 Januar    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 25 Januar    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 1 Februar    -     17:30 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze

Follow our SUPERTRAMPS Guides!

Eine Tour – zwei Welten: Innenstadt

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Eine Tour – zwei Welten: Innenstadt

Wenn historische und kulturelle Einblicke auf persönliche Anekdoten der Obdachlosigkeit treffen....

Katrin Kadletz, seit mehr als 15 Jahren staatliche geprüfte Fremdenführerin, hat Anfang 2017 noch misstrauisch an einer SUPERTRAMPS-Tour teilgenommen. Diese Tour jedoch hat sie augenblicklich berührt: Einerseits macht der Einblick in das Leben von Menschen ohne Obdach betroffen, mitten unter uns. Andererseits beeindrucken diese g’standenen Persönlichkeiten ungemein, wissend und weise, was das Leben auf der Straße betrifft. Und so hat die Tourismus-Expertin den Beschluss gefasst, hier kann und will sie Sinnvolles beitragen. Nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit Guide Ferdinand für ‚Eine Tour – zwei Welten: Servitenviertel‘, folgt jetzt eine Neuauflage durch die Wiener Innenstadt.

Am Albertinaplatz beginnend, tauchen die beiden ein in die ambivalente Welt des ersten Bezirkes. Katrin erzählt eindrucksvolle historische Geschichten, führt durch unbekannte Innenhöfe und ergänzt mit spannenden Einblicken in das kulturelle und soziale Leben der Innenstadt. Ferdinand hingegen weist auf eine konträre Wiener Innenstadt-Welt hin: Er zeigt Einrichtungen und Initiativen für obdach- und arbeitslose Menschen und erklärt deren Überlebensstrategien. Sein Wissen stammt aus persönlicher Erfahrung, die die Tour erst richtig authentisch macht.

Eine Tour – zwei Welten: Innenstadt

Guides: Ferdinand und Katrin

Start: Albertinaplatz beim Mahnmal gegen Krieg und Faschismus
Ende: Restaurant INIGO, Bäckerstraße 18 in 1010 Wien

Termine auf Anfrage

Tour-Dauer: 2 Stunden

Anzahl: mindestens 4 Teilnehmer*innen
Sprachen
: Deutsch und Englisch
Barrierefrei: auf Anfrage
Tour-Beitrag: 18 € pro Person (ermäßigt 11 €)

Nächste Termine

Termine auf Anfrage.

Fr, 14 Dezember    -     11:00 Uhr 0 Std ab €11.00
ausgebucht
Di, 18 Dezember    -     17:00 Uhr 0 Std ab €11.00
ausgebucht
Fr, 15 März    -     16:00 Uhr 0 Std ab €11.00
ausgebucht

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – mein giftiger Gürtel

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – mein giftiger Gürtel

Wie hängen Obdachlosigkeit und Suchterkrankung zusammen? Bedingt das eine das andere?

Auf der Tour, die nicht zufällig entlang des Gürtels führt, räumt der 33-jährige Guide Florian rhetorisch talentiert mit Mythen auf und erklärt, was hinter den gängigen Klischees wirklich steckt. Am gemeinsamen Weg zeigt Florian mehrere Gebäude und Plätze – einen Park, eine Kirche oder öffentliche Einrichtungen – die in seinem Leben als Suchtkranker auf der Straße eine Rolle spielten. Er bringt seine Teilnehmer zu Aufwärmmöglichkeiten für Obdachlose wenn es fröstelt, erklärt anschaulich, wie man ohne Geld seinen Bedürfnissen nachgeht und verweist auf bauliche Veränderungen der Stadt , die das Leben von obdachlosen und suchtkranken Menschen erschweren. Durch persönliche Erlebnisse bestens informiert klärt Florian auf, welche Möglichkeiten es in Haft für berufliche Weiterentwicklung und Rehabilitation gibt, welche Therapiemaßnahmen für Drogenabhängigkeit angeboten werden und welche Einrichtungen der Stadt Wien hilfreich und sinnvoll sind.  Letztendlich offenbart er, wie er sich heute mit Erfolg den Weg zurück in ein geregeltes Leben schafft und gibt den Teilnehmern Insights in die Wiener Drogenszene mit.

Wien - mein giftiger Gürtel

Guide: Florian

Start: U4 Station Margaretengürtel (Ausgang Margaretengürtel) vor der Bäckerei „Der Mann“
Ende: Apollogasse 19 – ehemaliges Sophienspital

Jeden Samstag von 14 bis 15:30 Uhr

Sprachen: Deutsch und Englisch
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag:  15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Fr, 14 Dezember    -     13:00 Uhr 0 Std ab €8.00
ausgebucht
Sa, 15 Dezember    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00
ausgebucht
Sa, 22 Dezember    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 29 Dezember    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Di, 1 Januar    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 5 Januar    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 12 Januar    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 19 Januar    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – unser eiskalter Überlebenskampf

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – unser eiskalter Überlebenskampf

Was ist Menschen auf der Straße wichtig und was brauchen sie? Welche Überlebensstrategien eignet man sich in Notsituationen an?

Unser erfahrener Guide Angelo und unser erfolgreiches Energiebündel Sandra wagen einen gemeinsamen Weg: Im Duo erkunden sie mit den Tourteilnehmern den schicken Bobo-Bezirk Josefstadt. Doch neben den Gründerzeithäusern mit wunderschönen Innenhöfen und trendigen Cafés eröffnen die beiden noch eine andere Welt, die viele Fragen aufwirft: Wo und wie hilft Wien mit öffentlichen und privaten Einrichtungen und Initiativen Menschen, die ihre eigene Wohnung verloren haben? Was ist Menschen auf der Straße wichtig und was brauchen sie? Welche Überlebensstrategien eignet man sich in Notsituationen an? Angelo kennt die Gegend wie seine Hosentasche – schließlich hat er dort selbst so einiges als Obdachloser erlebt. Er weiß, wie man im Park auch bei Minusgraden übernachtet, am besten zu gratis Lebensmitteln und täglichen (Luxus)gütern kommt und auch wie man seinen Wissensdurst stillen kann. Sandra hat die Fakten rund um die Einrichtungen detailgenau recherchiert und ergänzt immer wieder mit ihren eigenen Erfahrungen als Frau in der (versteckten) Wohnungslosigkeit. Lernen Sie dieses kämpferische, mutmachende und liebenswürdige Duo auf ihrer faszinierenden Tour durch den 8. Bezirk kennen – denn es gibt immer einen Weg!

Wien - unser eiskalter Überlebenskampf

Guides: Sandra und Angelo

Start: Kreuzung Lederergasse/Laudongasse (an der Straßenbahnhaltestelle Laudongasse
Ende: U6 Station Josefstädterstraße

Termine auf Anfrage.

Anzahl: mindestens 4 Teilnehmer*innen

Sprachen: Deutsch
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Termine auf Anfrage.

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – mein Zentrum für starke Frauen

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – mein Zentrum für starke Frauen

Was bedeutet es, als Mädchen oder Frau in einer prekären Wohnsituation zu sein?

Im Venediger-Au-Park beginnt Guide Sandra mit einer schockierenden und gleichzeitig schönen Geschichte aus ihrer Kindheit, später erzählt sie im Volkertviertel eine Anekdote aus ihrer wilden Jugendzeit. Gemeinsam mit den Tour-Besucher*innen erforscht sie Gründe der Wohnungslosigkeit von Frauen und erklärt sowie zeigt Hilfestellungen in Wien, die sie mit persönlichen Erfahrungen untermauert. Besonders wichtig ist es für den kreativen Tour-Guide, auf die Thematik versteckte Wohnungslosigkeit einzugehen. Einerseits, weil sie selbst für viele Unvorstellbares durchgemacht hat, und andererseits weil sie Frauen durch ihre eigene Geschichte ermutigen möchte. Ermutigen, stark zu sein und aufzuzeigen, dass es immer einen Weg und Hilfe gibt. Sandras eigenen Mut, Besucher*innen auf der Tour in ihr Leben eintauchen zu lassen, verdanken wir unter anderem der feministischen Kulturvermittlerin Petra Unger sowie der Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser Maria Rösslhumer. Außerdem gibt Sandra die Tour Kraft, weil sie damit, wie sie selbst sagt, „zum Kampf gegen Klischees“ beiträgt.

Wien – mein Zentrum für starke Frauen

Guide: Sandra

Start: Venediger-Au-Park direkt am Ausgang U2 Praterstern/Venediger-Au-Park (gegenüber der Shell Tankstelle/ Ausstellungsstraße)  in 1020 Wien
Ende: Volkertplatz (nähe Taborstraße) in 1020 Wien

Jeden Mittwoch von 18 bis 19:30 Uhr

Sprachen: Deutsch
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Mi, 19 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00
ausgebucht
Do, 20 Dezember    -     18:00 Uhr 0 Std ab €8.00 13 Freie Plätze
Mi, 26 Dezember    -     18:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mo, 31 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mi, 2 Januar    -     18:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mi, 9 Januar    -     18:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mi, 16 Januar    -     18:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mi, 23 Januar    -     10:30 Uhr 0 Std ab €12.00
ausgebucht

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Eine Tour – zwei Welten: Servitenviertel

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Eine Tour – zwei Welten: Servitenviertel

Wenn sich Tourismusexpertin und ehemals Obdachloser im Servitenviertel treffen....

Katrin Kadletz, seit mehr als 15 Jahren staatliche geprüfte Fremdenführerin, hat Anfang 2017 noch misstrauisch an einer SUPERTRAMPS-Tour teilgenommen. Diese Tour jedoch hat sie augenblicklich berührt: Einerseits macht der Einblick in das Leben von Menschen ohne Obdach betroffen, mitten unter uns. Andererseits beeindrucken diese g’standenen Persönlichkeiten ungemein, wissend und weise, was das Leben auf der Straße betrifft. Und so hat die Tourismus-Expertin den Beschluss gefasst, hier kann und will sie Sinnvolles beitragen. SUPERTRAMPS hat Katrin Kadletz mit dem bereits erfahrenen Guide Ferdinand zusammengebracht.
 

Das mittlerweile bereits vertraute Duo führt die Teilnehmer*innen entlang am hippen Donaukanal und anschließend durch das schicke Bobo-Servitenviertel. Katrin erzählt historische und kulturelle Geschichten und Fakten aus Wien, Ferdinand ergänzt diese mit interessanten Realitäten aus der Welt der Obdachlosigkeit. Immer wieder und gerne auf Nachfrage rundet er diese mit persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen ab. „Man muss nicht immer nur erbauliche Touren machen oder nur welche, die einen ganz betroffen machen, man kann das auch verbinden, eben mit zwei Welten“, so Tourismus-Expertin Katrin Kadletz über die neue SUPERTRAMPS-Tour.

Eine Tour – zwei Welten: Servitenviertel

Guides: Ferdinand und Katrin

Start: Obere Donaustraße 26, direkt am Donaukanal beim Otto Wagner Schützenhaus (U2 Schottenring: Ausgang Herminengasse, dann Ausgang Promenadeweg/Donaukanal, neben dem Tel-Aviv-Beach)
Ende: Kreuzung Servitengasse, Berggasse und Porzellangasse

Termine auf Anfrage.

Tourdauer: 2 Stunden

Anzahl: mindestens 4 Teilnehmer*innen

Sprachen: Deutsch und Englisch
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 18 € pro Person (ermäßigt 11 €)

Nächste Termine

Termine auf Anfrage.

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – meine wilden 80er

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – meine wilden 80er

Wie man auch in den härtesten Zeiten Freude am Leben findet und dabei noch tanzen kann, bis die Wolken wieder lila sind …

Haben Sie sich schon einmal vorgestellt wie es ist, einen Haushalt ohne Haus zu führen, und das mitten in Wien? Treten sie ein in Renates Dach-lose Wohnung aus den 80ern! Rund um den Praterstern führt Renate Sie durch ihren damaligen Alltag als (in)offizielle Obdachlose. Dabei zeigt sie, wie sie bei all den Schattenseiten doch nicht die Freude am Leben verlor. Oder wie sie auch in den schlimmsten Krisenzeiten immer wieder Lichtblicke ausmachen konnte.

Renate verrät Ihnen, wie man kostenlos im Wurschtl-Prater seine Runden drehen kann. Oder wie man auch ohne Bad und Waschmaschine ein gepflegtes Äußeres hinbekommt, und wie wichtig das für die Selbstachtung ist. Und sie erzählt auch, wie sie ihre innere Balance gefunden hat. Auf ihre ehrliche, ungezwungene Art liefert Renate harte Fakten über ihr Leben und die Zustände in ihrer Obdachlosigkeit. Die weite Bandbreite an Themen, die auf der Tour am Praterstern und im Stuwerviertel angesprochen werden, erstreckt sich von Korruption, Sucht und Gefängnis über Prostitution, Frauen, Familie, Romantik, Freundschaft, Brot und Spiele, Musik und Tanz… Hier erfahren Sie, wie man trotz großer Verletzungen, weder den Glauben an die Menschheit noch seinen Humor verliert. Wie man trotz bitterster Erfahrungen nicht verbittert, und immer einen Weg findet…

Wien – meine wilden 80er

Guide: Renate

Start: Praterstern (direkt beim Ausgang Richtung Prater/Riesenrad, im Freien vorm Lokal Hendricks) in 1020 Wien

Ende: Praterstern (beim U-Bahn Abgang U1/U2) in 1020 Wien

Jeden Samstag von 10 bis 11:30 Uhr

Sprachen: Deutsch
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Sa, 15 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
So, 16 Dezember    -     14:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 22 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Di, 25 Dezember    -     11:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 29 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 5 Januar    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 12 Januar    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Sa, 19 Januar    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – meine unverhoffte Hoffnung

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – meine unverhoffte Hoffnung

Warum Obdachlosigkeit jede*n treffen kann.

Dreieinhalb Jahre hat Ferdinand in ungenügenden Wohnverhältnissen verbracht. Während dieser Zeit hat er sich ein reiches Wissen angeeignet, welches er bei seinem Spaziergang durch den 16. und 17. Bezirk wiedergibt. Er zeigt Plätze, an denen es gratis Essen und Kleidung gibt, wo man unbemerkt die Toilette benutzen oder sich kurz aufwärmen kann. Wir machen Halt vor dem Haus, in dem er seinen kranken Vater pflegte und vor der Polizeistation, wo über mögliche Gesetzeskonflikte mit Obdachlosen reflektiert wird. Weitere Stops sind ein Möbelhaus und ein Altersheim, dessen Bewohner Ferdinand immer wieder kleine Jobs zuschanzten.

Wien – meine unverhoffte Hoffnung

Guide: Ferdinand

Start: Wattgasse Ecke Ottakringerstraße, 1160 Wien (bei den Bänken vor der Polizeistation)
Ende: Wurlitzergasse 89, 1170 Wien

Jeden Freitag von 17 bis 18:30 Uhr

Sprachen: Deutsch (Englisch auf Anfrage)
Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Fr, 21 Dezember    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Mo, 24 Dezember    -     10:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 28 Dezember    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 4 Januar    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 11 Januar    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 18 Januar    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 25 Januar    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze
Fr, 1 Februar    -     17:00 Uhr 0 Std ab €8.00 15 Freie Plätze

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Wien – mein Ruf der Wildnis

Soziale Stadtrundgänge.
Erleben Sie Wien aus einem neuen Blickwinkel abseits der Trampelpfade!
Gleich eine Tour buchen!
Obdachlose Stadtexpert*innen.
Unsere Guides sind oder waren obdachlos. Sie zeigen Ihnen ihr Wien.
Gleich eine Tour buchen!
Neue Perspektiven.
Erfahren Sie direkt von Betroffenen, was es heißt, auf der Straße zu stehen.
Gleich eine Tour buchen!

Wien – mein Ruf der Wildnis

Die verborgenen Wege eines weltgewandten Nomaden und Esel-Flüsterers.

Angelo teilt nicht nur seinen Geburtstag mit dem berühmten Abenteurer Jack London („Ruf der Wildnis“). Wie Jack damals im Wilden Westen, ist auch Angelo dem Ruf gefolgt: Obdachlos in Wien, das war für Angelo keine Option, als er in den 80er Jahren seine Arbeit verlor. Stattdessen beschloss er die Wunder dieser Welt als Nomade zu entdecken. Dabei legte er sich nach und nach eine kleine Esel-Karawane zu. Heute ist er Experte auf vielen Gebieten, unter anderem auch für die Wildnis Wiens. Hier verbrachte Angelo seine letzten Nomadenjahre mit Esel. Angelos Tour ist ein Zeitfenster zurück in sein Leben als Weltenbürger und Esel-Flüsterer.

Werden Sie Teil dieses einzigartigen Lebensgefühls und folgen Sie ihm unauffällig. Und wenn Sie es wirklich wissen wollen, zeigt er Ihnen sogar etwas von dem großen Schatz den er hütet: Kurioses Wissen, faszinierende Theorien und abenteuerliche Geschichten, die Sie bestimmt in keinem Sachbuch finden. Wollten Sie immer schon wissen, welche Weide-Strategie unseren Planeten retten könnte? Oder warum eine Wasserbüffelzucht im Prater das einzig Wahre wäre? Wie man auf einem alten Kahn aus Kaisers Zeiten überwintert und sich dabei mit einem Schwan anfreundet? Was die Franzosen in der Aspern-Allee zu suchen hatten und welche griechischen Wurzeln das Wort „Nomade“ hat? Angelo kann Ihnen ein Lied davon singen – wenn Sie wollen, auch auf Französisch, Italienisch und Spanisch. Lassen Sie sich überraschen von diesem Freigeist, Lebenskünstler und beinah zertifiziertem Fiaker-Fahrer!

 

Wien – mein Ruf der Wildnis

Guide: Angelo

Start: U2 Station Donaumarina, 1020 Wien (Ausgang Wehlistraße, vor der Bäckerei Ankerbrot)
Ende: Dammhaufen 50, 1020 Wien

Jeden Mittwoch von 16  bis 17:30 Uhr

Sprachen: Deutsch

Barrierefrei: ja

Tour-Beitrag: 15 € pro Person (ermäßigt 8 €)

Nächste Termine

Termine derzeit nur auf Anfrage.

Folgen Sie unseren Guides auf ihren abenteuerlichen Stadtrundgängen!

Themen